Stimmenauszählung

Hinweis

An einigen Stellen in der Lernplattform wird der Begriff „Stimmbezirk“ verwendet. Dieser Begriff wird jedoch nur bei Landtags- und Kommunalwahlen verwendet. Bei einer Bundestagswahl - und auch bei einer Europawahl - lautet dieser Begriff „Wahlbezirk“. Beide Begriffe meinen ein und dasselbe.

 

Unmittelbar nach dem Ende der Wahlhandlung (18.00 Uhr) werden die in der Wahlurne eingeworfenen Stimmzettel in jedem Wahlbezirk/Briefwahlbezirk separat ausgezählt und das Wahlergebnis im Wahlbezirk /Briefwahlbezirk ermittelt. 

Das Verfahren wird in den jeweiligen Leitfäden beschrieben für die URNENwahl auf den Seiten 15 bis 19, für die BRIEFwahl auf den Seiten 10 bis 12

Die Stimmenauszählung ist öffentlich, d. h. jeder kann diese beobachten. Sollten Anwesende den Wahlvorstand bei der Auszählung behindern oder durch Äußerungen stören, können diese auch des Raumes verwiesen werden.

 

Weiterführende Informationen: